English

St. Mauritius, Oberdiebach

St. Mauritius, Oberdiebach
St. Mauritius, Oberdiebach

Unter dem Schieferboden des romanischen Vorgängerbaus wurde eine brunnenähnliche Anlage gefunden, die möglicherweise mit einem frühchristlichen Taufbecken in Verbindung zu bringen ist. Eine romanische Pfeilerbasilika ist 1258 erstmals erwähnt. Beachtenswert sind die Reste von Wandmalereien des 14. und 15. Jahrhunderts, ein geschnitztes Chorgestühl von 1508 und die einmalige schmiedeeiserne spätgotische Kanzel mit einem Schalldeckel aus Holz.

Öffnungszeiten

Geöffnet am Tag des offenen Denkmals (Mitte September)